Beiträge

Klaviergeräusche

Es gibt immer wieder Momente in denen man beim Genießen eines schönen Klavierstücks oder beim Klavierspielen selbst durch Nebengeräusche aufgeschreckt wird. die Diagnose ist schnell da. Das Klavier ist defekt.


Oft ist es aber gar nicht so schlimm. Das Klavier, je besser der Klang ist, ist auch eine sehr effiziente Schallquelle, die nicht nur das menschliche Trommelfell, sondern auch andere Gegenstände im Raum und manchmal auch darüber hinaus zum Schwingen bringen kann. Je besser und je klangfarbenreicher der Ton ist, umso größer das Frequenzspektrum einschließlich der Obertöne. Wenn Sie nun ein Klirren und Scheppern bei einem oder mehreren bestimmten Tönen hören, ist es erfahrungsgemäß zu 95% nicht das Klavier sondern Anderes. Bevor Sie nun den Klavierbauer anrufen und bestellen, suchen Sie zuerst einmal im Raum nach vibrierenden Gegenständen, wie z.B. Glasfenster, Vitrinen, Porzellan, Kristallleuchter und vor allem entfernen Sie alle Gegenstände auf dem Klavier wie Lampen, Metronome, Bleistifte, Stimmgabeln und evtl. ein gerahmtes Bild von den Liebsten.


Die häufigsten Ursachen am Klavier selbst sind Schloss, Deckelscharnier oder Rollen. Spielen Sie den Ton und berühren Sie das Schloss und das Deckelscharnier. Hört das Klirren auf, so haben Sie den Grund des Klirrens gefunden und können den Klavierbauer schon gezielt mit den Ursachen des Problems aufklären.


Auch sollten Sie prüfen, ob Ihr Pianino, wenn es Rollen hat, nicht wackelt. Versuchen Sie die vorderen Rollen zu verdrehen. Beide müssen gleich schwergängig sein und keine Rolle darf in der Luft hängen. Steht eine Rolle nicht fest auf dem Boden, informieren Sie Ihren Klavierstimmer, der dann beim nächsten Stimmtermin das Problem löst, beispielsweise durch Spezialuntersetzer. Steht Ihr Klavier fest auf dem Boden und wackelt nicht, ist auch die Stimmhaltung besser.


Nur wenn alles nicht hilft, oder ein Bleistift oder andere Gegenstände ins Klavier gefallen sind, holen Sie den Klavierbauer. Mit den richtigen Handgriffen beseitigt er das Problem in wenigen Minuten.


Wer diese kleinen Tipps berücksichtigt, wird schnell ungetrübte Freude am Klavier haben, nach dem Motto "Kleine Ursache, große Wirkung".


Quelle: Dr. Georg Pfeiffer


Stichworte

Ahrensburg, Hamburg, Klavier, Flügel, Gebraucht, Yamaha, Steinway and Sons, Steinway, Klaviertransport, gebrauchte Klaviere, günstig, gespielt, Mietklaviere, Steinwayflügel, Neu, Pianohaus, Piano, Klavier Ankauf Wandsbek, Klavierankauf Wandsbek

Sie finden uns auch bei


Google+

Kontakt

Pianohaus Zechlin GmbH
Große Str. 6 A
22926 Ahrensburg (bei Hamburg)
T. + 49 (0) 4102 / 43788
F. + 49 (0) 4102 / 1469
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Nach oben

Angezeigte Meldung